Navigation
×
Header vom Bereich Service der AfA Betriebsrat Seminare

Bezahlte Freistellung von der Arbeit

Sie haben als Betriebsrat Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit während einer erforderlichen Schulungsveranstaltung.

Sofern eine Schulungsveranstaltung während Ihrer Arbeitszeit stattfindet, haben Sie gemäß § 37 Abs. 6 i.V.m. Abs, 2 BetrVG Anspruch auf Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung der Vergütung. Dabei darf Ihr Arbeitsentgelt wegen der Teilnahme an der Schulung nicht gemindert werden, es gilt vielmehr das Lohnausfallprinzip. Das bedeutet, dass das Arbeitsentgelt einschließlich aller Zulagen und Zuschläge sowie sonstiger Nebenbezüge zu zahlen ist.

Für den Fall, dass die Veranstaltung außerhalb der Arbeitszeit stattfindet, gilt § 37 Abs. 6 i.V.m. Abs. 3 BetrVG. Der Umfang des Ausgleichsanspruches ist bei einem teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer pro Schulungstag begrenzt auf die Arbeitszeit eines vollbeschäftigten Arbeitnehmers.