Tipp 3: Kunst im Boros Bunker

Christian Boros hat sich sein privates Loft auf den ehemaligen „Reichsbahnbunker Friedrichstraße“ in der Reinhardtstraße gebaut – und darunter eine der beeindruckendsten Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst eingerichtet. Die Installationen bekommen durch ihre Umgebung im Bunker ein ganz besonderes Eigenleben … Prädikat: sehr sehenswert!

Es ist ein wuchtiger Bau. Der Bunker in unmittelbarer Nähe zum Friedrichstadt-Palast, 1942 gebaut, diente zunächst als Schutzraum für die Bevölkerung. Dann wurde er als Kriegsgefängnis, Textilienlager, Lager von Südfrüchten – daher sein Spitzname „Bananenbunker“ – sowie als Club für Fetisch- und Techno-Partys genutzt.

2003 erwarb ihn der Kunstsammler Christian Boros und hauchte dem mit Einschusslöchern versehenen Betonkoloss Leben ein. Von 2008 bis 2012 war auf insgesamt 3000 Quadratmetern und in 80 Räumen die „Sammlung Boros #1“ zu sehen. Seit September 2012 läuft die beliebte Ausstellung „Sammlung Boros #2“ mit rund 130 Exponaten von zeitgenössischen Künstlern, darunter Olafur Eliasson, Alicja Kwade, Michael Sailstorfer oder Wolfgang Tillmans.

Sammlung Boros Bunker

© Noshe

Skulptur, Malerei, Zeichnung, Fotografie, Video, Installation – hier ist alles vertreten. Anders als in einer „normalen“ Kunstausstellung funktionieren viele der Werke mit Sound. Das Brummen von Neonröhren ist ebenso zu vernehmen wie das stete Ploppen einer Popcorn-Maschine oder das Ticken einer Uhr.

In erster Linie werden Arbeiten gezeigt, die den Raum mit einbeziehen – wie etwa der beeindruckende rund sechs Meter hohe Baum aus chinesischem Sumpfholz „Tree 2011“ von Ai Weiwei. Einige Werke wurden sogar extra für den Bunker kreiert: So hat beispielsweise der Berliner Künstler Dirk Bell eine 35 Quadratmeter große beeindruckende Zeichnung an der Bunkerdecke erschaffen.

Tipp: Da die Sammlung nur in kleinen geführten Gruppen besucht werden kann, unbedingt einige Wochen im Voraus online Karten buchen – die Tickets sind sehr begehrt und schnell vergriffen!

Sammlung Boros Bunker, Reinhardtstr. 20, 101117 Berlin, Führungen in deutscher und englischer Sprache nur nach Online-Voranmeldung von Do-So, www.sammlung-boros.deWeitere Veranstaltungstipps