Anette Kramme

Parlamentarische Staatssekretärin, BMAS

Donnerstag, 13. November 2014
14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Podiumsdiskussion:
Mindestlohn, Leiharbeit und Werkverträge –
Was erwartet Arbeitnehmer und Betriebsräte?

 

Die Fachanwältin für Arbeitsrecht ist Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. In ihrer Kanzlei in Bayreuth betreut sie ausschließlich Arbeitnehmer und Betriebsräte.

Anette Kramme engagiert sich bei der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, bei der IG-Metall, der Arbeiterwohlfahrt und beim VdK. Sie setzt sie sich für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes, gegen die Ausbeutung von Praktikanten und für faire Regeln in der Leiharbeit ein.

Ihre Hauptforderung: ein fairer Lohn, kein Arbeitgeber dürfe unter die gesetzliche Lohnuntergrenze gehen. Sie vertritt den Standpunkt, dass niemand, der arbeitet, arm bleiben darf.

Politisches Engagement zeigte sie bereits während ihrer Studienzeit durch ihren Einsatz in der Fachschaft der Universität Bayreuth. Seit 1988 ist die Juristin Mitglied der SPD. 2009 wurde sie zur Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales gewählt.