Manuela Schwesig

Bundesfamilienministerin

Montag, 10. November 2014
13:00 Uhr – 14:00 Uhr

Vortrag:
Vereinbarkeit von Familie und Beruf:
Mehr Zeit für Familie!

 

Manuela Schwesig ist das jüngste Mitglied im dritten Kabinett Merkel. Sie ist Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Seit 2009 ist sie eine der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD.

Die gelernte Finanzwirtin arbeitete zu Beginn ihrer Kariere in den Finanzämtern Frankfurt (Oder) und Schwerin ehe sie in die Politik wechselte. Sie war von 2008 bis 2011 Sozialministerin und von 2011 bis 2013 Arbeitsministerin in Mecklenburg-Vorpommern. Schon damals galt sie als Gegenentwurf zu Ursula von der Leyen.

Einige ihrer großen Themen sind berufstätige Mütter und das „Elterngeld plus“. Damit will sie Eltern dabei unterstützen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf umzusetzen. Mit verbesserten Teilzeitangeboten will sie den Übergang zwischen wechselnden Familien- und Berufsphasen erleichtern.