Navigation
×

Unentbehrlich: Das BR-Datenschutzforum 2012

Hochkarätig besetzte AfA-Tagung vermittelt Betriebsräten essentielles Wissen zum aktuellen Datenschutzrecht

Das Fachforum zum Beschäftigtendatenschutz ausschließlich für Arbeitnehmervertreter tagte Mitte Oktober bereits zum zweiten Mal in Dresden. Teilnehmer erhielten neueste Informationen zum Stand des Gesetzesentwurfs zur Regelung des Beschäftigtendatenschutzes sowie der EU-Datenschutzverordnung.

Teilnehmer diskutierten mit Fachleuten aus Politik und Wirtschaft

Kapazitäten wie Peter Schaar, Prof. Dr. Wolfgang Däubler, Prof. Franz Josef Düwell sowie die Datenschutzexperten der Grünen, Renate Künast und Dr. Konstantin von Notz referierten praxisnah und erörterten mit den Teilnehmern, wie Arbeitnehmer und Betriebsräte dem Missbrauch personenbezogener Daten im Arbeitsleben entgegen wirken können.
Das lebhafte Streitgespräch zwischen Prof. Dr. Gregor Thüsing und Prof. Dr. Peter Wedde brachte die unterschiedlichen Haltungen zum Thema Beschäftigtendatenschutz zum Ausdruck. Mit Spannung verfolgt wurde der Vortrag von Constanze Kurz, die über Software zum Durchsuchen sozialer Netzwerke berichtete. Premiere feierte das neue Live-Programm der mainis IT GmbH „Arbeitnehmer 2.0 – Das Kontrollpotential in sozialen Netzwerken“, das sich mit dem gleichen Thema aus technischer Sicht befasste. Vor den Augen der überraschten Teilnehmer demonstrierten sie, wie einfach und schnell ein Arbeitgeber an Informationen über den Mitarbeiter gelangen kann.

Datenschutz amüsant verpackt

Ein Highlight des Fachforums war Tobias Schrödel, der in seiner komödiantischen IT-Security-Show die wichtigsten Lektionen zum Datenschutz lehrte. Ob es um das Knacken von Passwörtern oder das Infiltrieren von Viren ging – so unterhaltsam die Darstellung, so eindringlich die Botschaft.

Ein Auszug aus dem Fachprogramm:

  • Grundrechte und Datenschutz (Renate Künast)
  • Der ausgespähte Arbeitnehmer – wie Facebook & Co. zur Falle werden können (Constanze Kurz)
  • Transfer von Mitarbeiter-Daten im In- und ins Ausland (Prof. Franz Josef Düwell)
  • Rahmen-Betriebsvereinbarung zur Einführung und Nutzung von IT-Systemen (Christoph Tillmanns / Melanie Julia Maußner)
  • Outsourcing: Auslagerung von MA-Daten (Bertram Raum)
  • BR und Datenschutzbehörde Eskalationsmöglichkeiten (Dr. Stefan Brink)
  • Arbeitnehmerdatenschutz – Aufgabe der Gesetzgebung und Beitrag der Rechtsprechung des BAG (Prof. Franz Josef Düwell)
  • Betriebsrat und betrieblicher Datenschutzbeauftragter – Schnittstellen der Zusammenarbeit (Werner Hülsmann)
  • Vorratsdatenspeicherung: Was darf der AG? (Dr. Patrick Breyer)
  • BV zum Datenschutz erfolgreich verhandeln (Eva-Maria Stoppkotte)

Abwechslung motiviert

Das abwechslungsreiche Programm mit Plenum, Vorträgen, Workshops und Roundtable-Diskussionen garantierte nicht nur intensive Wissensvermittlung, sondern auch reges Netzwerken unter Gleichgesinnten. Begeistert zeigten sich Teilnehmer von der Qualität und Relevanz der Fachinformationen und der Möglichkeit, aktuelle Fragen zu klären. Viele schätzten die angeregte familiäre Atmosphäre und die Live-Demonstrationen aus der Praxis für die Praxis.

Wir freuen uns bereits darauf Sie auf dem nächsten Datenschutzforum begrüßen zu dürfen! Sie möchten informiert werden, sobald es Neuigkeiten zu unserem nächsten Datenschutzforum gibt? Dann senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff „DSF Neuigkeiten“ an info@afa-seminare.de.

Ihr AfA-Team

BR-Arbeit erfolgreich gestalten!