Navigation
×

Sommertagung 2010

Hochkarätige Referenten und reger Erfahrungsaustausch auf AfA-Sommertagung

Über 100 Betriebsräte aus ganz Deutschland kamen vom 6. – 9. Juli 2010 im Ostseebad Boltenhagen zur großen BR Sommertagung zusammen. Im Plenum wie auch in zahlreichen Workshops diskutierten die Arbeitnehmervertreter über aktuelle Themen der Betriebsratspraxis. Der Einladung der Kanzlei AfA Arbeitsrecht für Arbeitnehmer aus Nürnberg, die die Tagung veranstaltete, folgten auch zahlreiche namhafte Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie aus allen drei Instanzen der Arbeitsgerichte.

Großes Leitthema der Tagung war der Arbeitnehmerdatenschutz, der mehrfach Gegenstand von Plenumsvorträgen war: Franz Josef Düwell, Vorsitzender Richter des 9. Senats des Bundesarbeitsgerichts, gab eine umfassende Einführung über die aktuelle Rechtslage; Prof. Dr. Däubler, Professor für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht an der Universität Bremen, referierte über den „gläsernen Mitarbeiter“ und die Zulässigkeitsvoraussetzungen und Grenzen der Datenerhebung bei Mitarbeitern.

Prof. Dr. Wedde, Direktor der Europäischen Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main und Professor für Arbeitsrecht und Recht der Informationsgesellschaft, informierte zu den Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei Verstößen gegen Datenschutzvorschriften.

Auch weitere brandaktuelle Themen kamen nicht zu kurz, etwa die aktuelle Rechtsprechung zum Urlaubsrecht, die Kündigung bei Bagatelldiebstählen (der Fall „Emmely“), die Verhinderung von Missbrauchsgestaltungen bei der Arbeitnehmerüberlassung (der Fall „Schlecker“), Kurzarbeit und Fallstricke bei der Beschlussfassung. Darüber hinaus konnten sich die Teilnehmer aus 16 Modulen 6 individuelle Workshops zusammenstellen. Die Angebote reichten von „Grundlagen des Arbeitsrechts“ bis zur Durchsetzung von Beteiligungsrechten im Wege einer Betriebsvereinbarung, eines Beschlussverfahrens oder einer Einigungsstelle.

[nggallery id=1]