Vertretungen des Betriebsrats

Nicht nur der Betriebsrat muss umfassend mit seinen Rechten und Aufgaben vertraut sein – gleiches gilt auch für die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) sowie die Schwerbehindertenvertretung (SBV). Auch hier sind zahlreiche Vorschriften zu beachten. Nur wer mit diesen vertraut ist, kann im Wohle der Belegschaft handeln.

In allen Betrieben mit Betriebsrat und min. 5 Arbeitnehmern
– unter 18. Jahren und/oder Auszubildende unter 25. Jahren, wird eine JAV gewählt.
– mit Schwerbehinderung, wird aus ihrer Mitte eine Vertrauensperson (SBV) sowie eine Stellvertretung gewählt.